Toronto. Aufzeichnungen aus Kanada

Mairisch Verlag 2020. Broschur, 144 Seiten.

Marc Degens hat vier Jahre lang von Toronto aus Kanada erkundet: Er ist durch die weiten Wälder gefahren, war auf einem abgedrehten Peaches-Konzert, hat auf den hügeligen Straßen Québecs die Nationalspeise Poutine probiert und den Wahlsieg von Justin Trudeau miterlebt. Degens lässt uns auf lustige und kluge Weise an seinen Gedanken über Land, Leute und Kultur teilhaben. Ein Buch über das Lesen und Schreiben. Über Reisen, Wale und Eisberge. Über Toronto, Kanada, Nordamerika, seine Menschen und ihre Mentalität.

»Der Alltag – was ist das? Meistens weiß man das erst, wenn der Alltag bedroht ist. Marc Degens notiert, was die Tage bringen. Hier wie dort: Bücher, Comics, Filme, Konzerte, Betten, Landschaften und Mahlzeiten, die ganze verbrachte Zeit, die transportierten Sachen und außerdem das Wetter.« (Monika Rinck)

»Diese charmante Zelebrierung des Lebens in einer offenen Gesellschaft macht glücklich und sehnsüchtig zugleich.« (Ulrich Thiele, Szene Hamburg)

»Es ist ein fabelhaftes Vergnügen, diesem gut aufgelegten Erzähler zu lauschen und sich dabei von seinen Beobachtungen leiten zu lassen, um in diesem Alltag zu versinken, ja, ihn poetisch vorgelebt zu bekommen.« (Nick Lüthi, BookGazette)

»Das eine Buch, das man zum Gastland Kanada wirklich braucht.« (Richard Kämmerlings, Literarische Welt)

Das optimale Lektorat

»Das eine Buch, das man zum Gastland Kanada wirklich braucht.« (Richard Kämmerlings, Literarische Welt)


Im Schatten des Ahorns

Sehr glücklich über die große Toronto-Besprechung von Oliver Jungen in der FAZ am Samstag. Ich könnte tanzen von Freude … Nein, ich tanze.


1
2
3

6